Praxisgeburt

Sie möchten mich als Ihre Wahlhebamme auch bei der Geburt als Unterstützerin, können sich aber nicht vorstellen zu Hause zu gebären oder sie hätten einen zu langen Weg in die nächste Klinik im Falle einer Verlegung?

Gerne können Sie auch in meine Praxis kommen und dort in ruhiger und angenehmer Atmosphäre ihr Kind auf die Welt bekommen. Ich gehe drei Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin für sie in Rufbereitschaft und wir warten gemeinsam auf den Beginn der Geburt.

Wenn sie regelmäßige Wehen haben oder die Fruchtblase geplatzt ist, kommen sie nach einem kurzen Anruf zu mir in die Praxis. Dort erwarte ich sie bereits in Kerzenschein und gedämpftem Licht und nehme nach dem Ankommen eine erste Untersuchung vor. Ich höre die Herztöne ab und taste den Bauch ab - wie liegt das Kind und wie geht es ihm? Danach dürfen sie sich frei im Geburtszimmer bewegen und nach Lust und Laune die Positionen wechseln. Ich beobachte und überwache sie und ihr Baby die ganze Zeit und gehe sicher, dass alles normal und gesund abläuft.

 

Wenn sie Hilfe brauchen bin ich da und atme mit ihnen, massiere sie oder gebe ihnen und ihrem Partner Kraft. Auch ein Geburtspool steht zur Verfügung und kann jederzeit genutzt werden. Dort können die Wehen oft viel besser veratmet werden und die Wehenpause als Entspannung genutzt werden. Von Zeit zu Zeit tasten wir nach dem Muttermund und überprüfen die Lage des Köpfchens unter der Geburt. Regelmäßig hören wir auch auf die Herztöne des Babys.

Ihr Partner kann sie jederzeit individuell unterstützen und hat den ständigen Rückhalt durch mich. Ich gebe ihnen Zeit und die Sicherheit, dass alles so in Ordnung ist. Sie können in ihrem eigenen Rhytmus ihre Geburt gestalten.

Wenn das Baby geboren werden will unterstütze ich sie in ihrer ureigenen Kraft, denn jede Frau kann ein Kind gebären! Ich bin da und passe auf sie auf, versuche den Damm zu schützen und erkläre ihnen einfühlsam jeden Geburtsfortschritt.

Nach der Geburt dürfen Sie das Baby jederzeit und sofort zu sich nehmen - ich helfe ihnen gerne dabei. Jetzt ist es Zeit sich erst einmal kennenzulernen- wir haben Zeit! Kuscheln zu dritt ist jetzt wichtig und richtig! Auch das erste stillen des Neugeborenen unterstütze ich bei Bedarf.

Dann nähe ich, wenn nötig, die Geburtsverletzungen unter Betäubung. Ich mache die U1 bei Ihrem Baby und fülle das Kinderuntersuchungsheft aus. Die Papiere für die Anmeldung werden von mir ausgestellt. Ihr Baby müssen Sie dann in den nächsten Tagen in der Stadt Kempten anmelden. Aber jetzt geht es erst einmal in eine ruhige Wochenbettzeit zu Hause, denn nach 2-4 Stunden dürfen Sie sich auf den Heimweg machen. Ich besuche sie natürlich regelmäßig die ersten Tage und Wochen und kontrolliere wie es Ihnen und dem Baby geht!

Verlegungszeit von der Praxis in das Klinikum Kempten: ca. 10Min

von einem lieben Papa bei der Naht aufgenommen - er schrieb dazu:
von einem lieben Papa bei der Naht aufgenommen - er schrieb dazu: "Hebammen bei der Arbeit" :-)